Kuratorium

Dr. Kartz von Kameke

„Pflanzenzüchtung in Deutschland verfügt über eine weltweit einmalige Struktur mit einer großen Vielfalt an Züchtern und Kulturarten. Das ist ein echtes Faustpfand, gerade wenn es darum geht, Lösungskonzepte für eine nachhaltige, effiziente Landwirtschaft zu finden.“

Dr. Kartz von Kameke ist einer der Gründungsstifter der Gregor Mendel Stiftung und seit ihrer Gründung im Jahr 2002 Mitglied im Kuratorium.

Kartz von Kameke ist, nach dem Studium der Biologie in München und Agrarbiologie in Hohenheim (1967 bis 1973) mit anschließender Promotion, 1976 in das 1905 gegründete, familieneigene Unternehmen, die Pflanzenzucht SaKa GbR, eingetreten. Das Unternehmen züchtet Kartoffel und Getreide und vertreibt diese über das Handelsunternehmen Solana GmbH weltweit. 

Seit 1983 führte Dr. von Kameke verschiedene Ehrenämter innerhalb des BDP und seiner Tochterorganisationen aus, bevor er von 1997 bis 2013 den Vorsitz des Verbandes innehatte. Er war Mitbegründer und langjähriger stellvertretender Vorsitzender der branchenübergreifenden Organisation für die Kartoffelwirtschaft, UNIKA e. V., Mitglied des Gesamtausschusses der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) sowie im Vorstand der Verbindungsstelle Landwirtschaft-Industrie (VLI).

nach oben